Hausordnung

Mit Buchung der Anlage gelten die Regeln der Hausordnung als anerkannt.

  • Das Angeln ohne deutschen Fischereischein ist nicht erlaubt, dieser ist als Kopie bei der Buchung vom Mieter mitzusenden. Dem Mieter obliegt die Kontrolle seiner Gäste bzw. seiner Begleiter, welche Angeln möchten, ob diese auch einen Angelschein besitzen.
  • Das Betreten und Benutzen der Anlage geschieht auf eigene Gefahr. Grundsätzlich haftet der Mieter für Schäden und Unfälle aller Art selbst.
  • Karpfen aller Arten und Größen und alle weiteren Fische aus dem Altbestand über 3 Kg sind auf der zu Verfügung stehenden Abhakmatte und Großkecher zu landen und anschließend wieder schonend zurückzusetzen. Dieses gilt nicht für zusätzlich für Sie eingesetzte Fische. Es sind pro Angler maximal zwei Angelruten mit je einem Einzelhaken erlaubt. Der Einsatz von Echolotgeräten, Fangnetzen oder Angeln mit lebenden Köderfischen oder Fischteilen ist nicht erlaubt.
  • Die Anlage, ist wie sie bei der Ankunft übernommen wurde, sauber und ordentlich zu hinterlassen, alle Abfälle müssen wieder mitgenommen werden, auch darf kein Abfall z.B. über den Zaun oder in der umliegenden Natur entsorgt werden. Für Zigarettenstummel stehen Aschenbecher bereit, ein entsorgen auf dem Grundstück ist untersagt. Auch Angelschnüre, Angelhaken, Hundekot, etc. dürfen nicht auf dem Gelände verbleiben.
  • Es dürfen keine Flurschäden verursacht werden, keine Löcher gegraben werden, keine Sträucher oder Äste abgebrochen werden.
  • Gewässerverschmutzung jeglicher Art ist verboten .
  • Kein Wildpinkeln, Toilette ist vorhanden.